DIE Bahn

Nicht alle Tage erhält man Post von DIE Bahn. Man erwartet das auch gar nicht. Jedenfalls ich nicht. Gerade, nachdem ich meine Bahncard ordentlich gekündigt habe. Was hätte ich dann von DIE Bahn noch zu erwarten? Natürlich NICHTS!

Aber DIE Bahn – ach so, warum ich DIE und nicht Die schreibe? nun, ich bin mittlerweile der Ansicht, Die ist ein Akronym, nein ein, wie ich erst heute erfahren habe, TLA (Three Letter Acronym), welches DIE Bahn nutzt, um ein klares Statement über den eigenen Seinszustand abzugeben:

Dummdreiste Indolente Eigentorschwachmaten Bahn

Doch das nur am Rande. Obwohl, vielleicht hat jemand einen besseren Vorschlag oder eine Idee, wofür das TLA steht.

DIE Bahn freilich, genauer der Marc und die Anke (Marc ist der Leiter der Kundenbindung und Anke macht das Marketing BahnCard) haben mir sicher aufgrund höherer Eingebung des Marketingteams, geschrieben. Einen netten Brief.

Bevor ich da in die Details gehe: Die einen machen Guerilla-Marketing, andere einfach nur Werbung, erwünscht oder unerwünscht. Doch DIE Bahn geht über das hinaus. DIE Bahn macht Spoil it-Marketing. Und ich gehe jetzt nicht auf Verspätungen ein, auf Wagons ohne funktionierende Toiletten, unfreundliche Fahrtbegleiter (freundliche gibt es aber auch!), nein, ich geh jetzt nicht mal auf den Brief, den ich erhalten habe ein.

– Ich tipp den Brief hier einfach ab:

Herrn
D […]

Heute erhalten Sie Ihr persönliches Nichts

Sehr geehrter Herr D[…],

wir überreichen Ihnen heute Ihre neue NichtsCard. Diese Karte bringt Ihnen gar nichts. In Zukunft sparen Sie nicht mehr 25% bei jeder Bahnreise und auch nicht den Sparvorteil von bis zu 62,5% in Kombination mit den Sparpreisen können Sie nicht mehr nutzen. Selbstverständlich profitieren Sie nicht länger von den vielen weiteren Vorteilen. Mehr noch: Sie brauchen nie wieder einen Gedanken darüber verschwenden, ob Sie sich unter http://www.[…] zum Prämienprogramm für Bahnfahrer anmelden. Denn bahn.bonus-Punkte können Sie auch nicht mehr sammeln und gegen wertvolle Prämien einlösen.

[…]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Marc F[…]
Leiter Kundenbindung

Ihre
Anke M[…]
Marketing BahnCard

Eine kleine Replik sei mir gewährt. Es geht schließlich um den Kundendialog:

Liebe Anke und
Hallo lieber Marc,

danke für diesen lieben Brief. Ihr habt gelosed.

Mit Eurem lieben Brief habt Ihr nicht nur einen Kunden endgültig aus den Gleisen gehoben, sondern Euch auch aus Euren Werbesesseln katapultiert. Wenn Euer Papi Mehdorn das nämlich alles mitbekommt, müssen ein paar Köpfe rollen. Tja, und Ihr seid nun mal die Verantwortlichen. Ich wünsche noch viel Erfolg für Eure berufliche Zukunft und überreiche Euch schon mal Eure höchstpersönliche LoserCard. Mit der werdet Ihr es weit bringen.

Mit freundlichen Grüßen
Euer

D[…]

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: