Omen ist Nomen

Der Film Das Omen, bzw. nein: das Remake, ist ominös und wieder einer der Filme, die man sich nicht anschauen muss (entnehme ich der Rezension von Stefan Höltgen auf Telepolis). Davon gibt’s ja reichlich. Der Zustand hier wird immer blöder:

Immer mehr berichtet hier einer (O.K., das bin ich selbst.) von Filmen, in die man gar nicht erst gehen sollte. Tja, wann komme ich dann überhaupt noch mal ins Kino?

Aber Herr Höltgen: L.A. Crash echatologisch? Dann ist jeder Film echatologisch, weil man nämlich Geschichten verfilmt, die für den Zuschauer (in aller Regel) zuende erzählt werden. Man nennt’s dann (siehe – igitt igitt – Pretty Woman, bei dem nach Protesten der Probezuschauer ein solches nachgedreht wurde:) happy end. Bad end Filme gibt’s aber natürlich auch. Und es gibt un chien andalou.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: