Opfer

Bei Spreeblick läuft gerade eine Diskussion um klebrige Sprache, da nimmt es nicht Wunder, wenn man, mit dem Fahrrad unterwegs und sprachgeschärftem Ohr, Menschen am Straßenrand hört (na, wenn man an der Ampel steht und auf grün wartet) und eine brasilshirttragende Jungdame zu ihren Begleiterinnen und Begleitern auf der Suche nach dem richtigen Bus also vernimmt:

Die 106 fährt von da drüben, IHR OPFER!

Upps!

Opfer anstelle von, nun, sagen wir: Idioten? – Du lieber Sprachgebrauch, bitte verhindere diesen Artikulationsmüll. Aber es ist wohl schon zu spät.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: