Artemis Fowl 5

Artemis Fowl gehört nun zu den Guten. Er ist mittlerweile 14 Jahre alt und die Pubertät macht ihm zu schaffen: Schöne Mädchen lenken ihn vom Wesentlichen ab. Die Zeiten als größter und jüngster Dieb liegen hinter ihm. Aber langweilig ist das auch: Es gibt keine wirkliche Herausforderung für einen scharfen Geist wie ihn Artemis besitzt. Also sucht er sich ein neues Aufgabenfeld. Er verfolgt Teufel, die für Sekunden in der Welt sichtbar werden, um seine Theorie über die sich beschleunigende Auflösung einer in einer Zeitverschiebung verlorenen Teufels-Kolonie zu beweisen. Er sucht eine Lösung, um zu verhindern, dass durch die Auflösungserscheinungen der verlorenen Kolonie die Märchenwelt in das Bewusstsein der Menschen tritt. Doch auch eine junge schöne französische Konkurrentin spürt diesen Materialisierungen nach. Sie will mit ihren Forschungen über die Märchenwelt den Nobelpreis erringen – als 12-jährige.

Es sind wieder alle dabei: Holly, Foaly, Mulch Diggums und Butler. Der Teufel »Nummer 1«, der lieber Gekochtes ist als rohe Kaninchen, kommt als cleverer Geselle hinzu und hilft, seine Welt zu retten.

Wofür wir freilich kein Verständnis haben und was nun wirklich nicht glaubwürdig ist, Herr Colfer, ist, dass Märchenwelttechnik problemlos Macs lahm legt:

‚Download all files from this and any network computers,‘ instructed the centaur, and the helmet immediately began to suck information from the Apple Mac.

[…]

Faoly used a virtual keyboard to open a data charge folder and send a virus into the human computer. The charge would completely wipe any computer on the network, but before that it would run along any internet pathways explored by these humans and completely burn the sites.

[…]

In five minutes, the Paradizo’s hard drives would be burned beyond repair. And as an added bonus, the charge would also attach itself to any storage devices within the sensor’s range that bore the network’s signature.

Eoin (sprich »Owen«) Colfer versteht es – wie gewohnt –, seine Leser schnell am Kragen zu packen und sie durch eine Achterbahn von Ereignissen und Wendungen zu spülen, um sie dann in einem furiosen Finale zu Tränen zu rühren. Doch zuletzt geht alles »back to business«. Zu viel Gefühl ist für Artemis noch zu viel.

Auch dieser Artemis Fowl ist wärmstens zu empfehlen – und auf deutsch noch nicht verfügbar. Genauso wenig wie der neue Romain »Half Moon Investigations«, den ich gerade verschlinge.

Eoin Colfer
Artemis Fowls an the lost colony
London 2006, Penguin

Advertisements

15 Antworten to “Artemis Fowl 5”

  1. Eoin Colfer: Halbmond Untersuchungen « Die Kritiker Says:

    […] Nach der Lektüre des fünften Artemis Fowl war es ein Leichtes, Eoin Colfers neuen Roman aus einer vielleicht ganz neuen Serie gleich auch noch zu lesen: […]

  2. Klassische Schweinerei « Die Kritiker Says:

    […] Wenn Eoin Colfer, Autor von Artemis Fowl und anderen Geschichten, schreibt, »An epic hit«, hat das freilich nichts zu sagen – wie überhaupt solche überschwänglichen Redensarten nichts über ein Büchlein von 276 Seiten aussagen. Es ist geschmäcklerisch: […]

  3. Lill Fabian Says:

    Wisst ihr wann der in Deutsch rauskommt

  4. Lill Fabian Says:

    Do you know when the book comes out in germany?

  5. Lill Fabian Says:

    could someone please give me an answere?

  6. Lill Fabian Says:

    I´ll explain it. In a few days theres christmastime

  7. dany Says:

    Laut amazon im März 2007:
    http://www.amazon.de/Artemis-Fowl-Die-verlorene-Kolonie/dp/3471772804/sr=8-7/qid=1165220547/ref=pd_ka_7/302-0757150-0890437?ie=UTF8&s=books

  8. Anni Says:

    Ja der 5 Band kommt im Februar 2007 raus (auf Deutsch) wann genau steht noch nicht fest.

  9. Lill Fabian Says:

    Danke euch vielmals

  10. Lill Fabian Says:

    wisst ihr auch wann Halfmooninvestigations auf deutsch rauskommt?

  11. Lill Fabian Says:

    Hallo

  12. Lill Fabian Says:

    Es wäre toll wenn ihr mir ne Antwort geben könntet.

  13. dany Says:

    Liebe Lill. Ich hatte mit meiner Antwort zur ersten Frage und dem Link zu amazon deutlich gemacht wie man Informationen erhält. Da Halfmoon Investigations da noch nicht erscheint, wissen wir es auch nicht.

  14. Eoin Colfer liest « Die Kritiker Says:

    […] Eoin Colfer liest in der Thalia-Buchhandlung Schönhauser Allee Arcaden (tiefster Prenzelberg) heute um 18:00 h bei freiem Eintritt aus dem neues Artemis Fowl – Die verlorene Kolonie. […]

  15. Nele Says:

    the new was was published today! Der neue ist heut rausgekommen! (auf deutsch) (in german)

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: