Backboard

Um die großartigen Webapplikationen von 37Signals entwickelt sich eine Kultur der Arbeitserleichterung und Ergänzung, die zu ständigen Tests und Zeitvertreib einlädt – was nicht nur Spaß macht, sondern auch die Arbeit erleichtern kann.

Brandneu ist Backboard von Lars Singer.

Backboard lieg in der Version 0.2.0beta vor. Zur Zeit kommt man nur gegen Anmeldung an die Applikation. Sie verleibt sich mit Hilfe der Backpackit-API die Backpackit-Daten ein, gerne auch für mehrere Accounts, und offeriert eine Aufgaben- und eine Notizenliste. Außerdem greift sie auf die Erinnerungs-Funktion von Backpackit zurück. Man kann die unterschiedlichen Daten über Backboard bearbeiten, löschen und neue hinzufügen, sowie Prioritäten setzen. Das alles macht sich recht gut und ist übersichtlich und einfach zu bedienen und wird sogar durch eine Suchfunktion ergänzt. Aber …

Man sollte nicht überrascht sein, dass plötzlich all die schönen kleinen Listen, die man auf verschiedenen Backpackit-Seiten untergebracht hat, um den Überblick zu haben, zu einer großen langen stur alphabetisch geordneten Riesenliste werden – Seite für Seite. Der schöne Überblick geht flöten. Hier könnten Tabs hilfreich sein. Und das Alphabet ist der Weisheit letzter Schluss nicht, zumal unterschiedliche Listen auf einer Backpackitseite durcheinander geworfen werden. Hier kann dann die Suchfunktion ein wenig helfen, aber die finale Lösung ist das noch nicht. Dem ein oder andern freilich, wird das Werkzeug helfen.

Mir scheint jedoch, sobald dieses System ausgereifter ist, entspricht es so ziemlich PackRat, das allerdings zur Freude des Benutzers sämtliche Backpackit-Daten auf den eigenen Rechner holt, während Backboard die Online-Daten lediglich darstellt. Aber PackRat gibt es ja schon, wenn es auch noch nicht für mehrere Accounts gleichzeitig einsetzbar ist.


%d Bloggern gefällt das: