Archive for Januar 2009

Kloß und Spinne Nr. 15

Januar 10, 2009

Großes kündigt sich an!

[UpDate] Und jetzt ist es da, das Norbertsche Theorem.

Geschichtsunterricht heute

Januar 7, 2009

In den vergangenen Dreißig Jahren hat sich in der Schule wohl eher nichts getan. Man weiß heute besser wie man lernt, das man eine freundliche Lernumgebung schaffen, das der Lehrende ein positives Verhältnis zum Schüler und zum Lehrstoff haben sollte, das der Stoff wiederholt werden muss usw. Alles untersucht und bekannt.

Warum aber ein Sechstklässler immer noch wie blöde die Persischen Kriege auswendig lernen muss, ohne Hintergrundinformationen zu bekommen, über die er den Stoff an seine eigene Lebenserfahrung anbinden kann, damit die Sache nicht nur Sinn erhält (er also etwas über das Menschsein lernt), sondern der Schüler sie auch im Gedächtnis behält? – Ich versteh es nicht. Die aktuelle Lehr- und Lernsituation scheint an der jahrelangen Diskussion um das Lernen lernen und sinnvollen Unterricht gänzlich vorbei zu wackeln. Die Lehrbücher kaprizieren sich auf Fakten Fakten Fakten, die dann vom Lehrpersonal abgefragt werden, aber Mechanismen des Menschlichen werden ausgeklammert, Zusammenhänge, die Bedeutung schaffen, übergangen.

Von den Persischen Kriegen (Warum kommt es denn ab 500 vor unserer Zeit in Kleinasien zu den Aufständen gegen die persische Besatzungsmacht? Wo finden wir heute Vergleichbares? – leicht fallen einem weitere im Unterricht und Lehrbuch ungestellte Fragen ein) geht es gleich weiter zu Alexander dem Großen. Informationen darüber, wie man solche Eroberer als Person einzuschätzen hat (sind das nun Helden oder einfach nur Verbrecher?), warum Menschen zu dem werden (hat Aristoteles etwas falsch gemacht? wer ist Aristoteles und was wird er Alexander wohl nahegebracht haben wollen? Was ist der Mensch aus der Sicht Aristoteles und warum kommt Alexander der Große dabei raus, wenn der bedeutenste Philosoph seiner Zeit ein Kind erzieht?) werden nicht vermittelt. Der Lernerfolg liegt bei den Schülern gegen Null. Der Test wird geschrieben und das Kurzwissen verwelkt schneller als eine Eisblume.

Außer, natürlich, 3-3-3, bei Issos Keilerei!