DevonThinkPro Office und der ScanSnap

Alle sprechen und reden und schreiben davon (um nur einige wenige zu nennen): Wer DevonThinkPro Office wirklich nutzen will, kaufe dazu den Fujitsu Siemens ScanSnap S510M A4 für Macintosh, dann ist das papierlose Büro nahe.

Schön. – Aber!

Wer jetzt denkt, da geh ich locker zu meinem Apple-Händler des Vertrauens und hol mir den Scanner … – Der irrt!

Der Markt scheint doch sehr klein zu sein; oder – was ich nicht ausschließen will – die, auch bundesweit operierenden, Händler kennen weder das eine noch das andere.

Muss man wirklich zu Amazon deswegen?

Advertisements

8 Antworten to “DevonThinkPro Office und der ScanSnap”

  1. Lapidarium42 Says:

    die Beschaffungsprobleme könnte man natürlich auch als Symptom wahrnehmen.

    vielleicht ist die Umsetzung noch sehr virtuell und es reden und schreiben nur alle davon ?

  2. Kerstin Says:

    Ich habe meinen bei cyberport erstanden. Ein teurer Spaß, der sich aber sehr gelohnt hat.

  3. Lapidarium42 Says:

    @Kerstin
    seit ich Yep kenne finde ich pdfs sehr praktisch und meinen Scanner seeehr langsam und umständlich. wegen der kargen praktischen Berichte von den Superscannern war ich da bisher etwas skeptisch den teuern Spaß zu wagen

  4. dany Says:

    Ich denke, in kürze berichten zu können.

  5. Kerstin Says:

    Mit dem Scansnap ist das sehr einfach – du drückst einfach nur auf den Knopf. :-)

  6. dany Says:

    Köpfe drücken kann ich, glaub ich. Das sollte also klappen. ;—)

  7. dany Says:

    Supie. Knöpfe drücken kann ich natürlich auch. Hüst.

  8. Lapidarium42 Says:

    zur Vorbereitung könnte man vielleicht schon ein paar Seiten bügeln.

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: