Kantstraße

Meines Erachtens einfach unterschätzt:

kant1.jpgkant2.jpgkant3.jpg
Auch wenn das nicht die »schönsten« Ecken sind; die Kantstraße hat einfach ein besonderes Flair, das ich sehr schätze.

2 Antworten to “Kantstraße”

  1. blogschrift Says:

    Genau.

    Und das gloriose Parkhaus wird in 100 Jahren noch von Literaturenthusiasten besucht werden, denn es ist von Jörg Fauser in die ewigen literarischen Jagdgründe geschrieben worden. Ich glaube, es steht sogar unter Denkmalschutz, und das natürlich nicht wg. irgendwelcher baulicher Besonderheiten, sondern weil es beim Fauser vorkommt (kann man sich ja mal für eine Sekunde einbilden in diesem Land, in dem die Dichter nicht geehrt werden).

    Also an alle Kritiker die Botschaft: Kantstraße lieben, Fauser lesen.

  2. dany Says:

    Danke!

    Von Fauser kenne ich leider zu wenig (Transatlantik-Artikel, Blues für Blondinen und Alles wird gut, was ja in München spielt), aber mit der Neuedition liebäugele ich schon länger.

    Und Kantstraße ist eben nicht (nur) Savignyplatz oder Stilwerk. Ich mag genau die Ecke zwischen Leipziger und Krumme Straße.

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: