Jörg Drews

Irgendwie bekommt man ja nichts mit, wenn man den ganzen Tag am Internet sitzt und News liest. Erst als heute der Bargfelder Bote (Lfg. 317—318) kam wurde mir aufgrund des schönen Nachrufs von Friedhelm Rathjen klar, dass Jörg Drews bereits am 03. März einfach so verstorben ist.

pressemitteilung-p-e-n-zentrumdeutschland1.jpg

Großartig ist dann wieder, wenn der deutsche P.E.N. die Sache angeht und erklärt, wie Nahe Drews den Autoren H. C. Artmann, Ernst Jandl, Arno Schmidt und (!) James »Yoyce« stand. – Joyce starb als Drews drei Jahre alt war. Auch für den P.E.N. ist die deutsche Sprache immer wieder eine Herausforderung.


%d Bloggern gefällt das: