Archive for September 2009

Death by Powerpoint

September 30, 2009

Chris Atherton hat seinen ihren Vortrag von der TCUK09 (Technical Communication Conference 2009) über die psychologischen und physischen Hintergründe für eine gute Präsentation online gestellt.

chrisathertonattcuk091.jpg

Klar, ohne den Vortrag sind gute Präsentationen nicht so gut zu verstehen wie schlechte (bei denen der gesamte Vortrag als Bulletpointtext vorhanden ist, den der Referent dann abliest). Aber den Kern seiner ihrer Aussage teilt Chris Atherton in seinen ihren Präsentatinosslides auch ohne seine ihre Rede mit.

Via

Nachtrag: Für mich zunächst nicht ersichtlich ist Chris eine Frau.

Der Wartebereich

September 22, 2009

wartebereich.jpg

Flüssigrauch

September 21, 2009

Auch Käse enthält Flüssigrauch!

flucc88ssigrauch.jpg

Schule wie ich sie liebe

September 21, 2009

schuleheute4.jpg
Schule heute: Anspruch (rechts), Zustand (links)

Der Autor produziert einen Zahlendreher. Kommt vor. Kein Problem zu diesem Zeitpunkt.

Der Schulbuchverlag ist nicht in der Lage, das Buch zu lektorieren, der Zahlendreher fällt nicht auf und wird nicht korrigiert. Das ist peinlich und zeugt von schlechter Arbeit; aber was heute im Verlagswesen zählt sind Produktmanager und die Jungs, die die Schulbücher auf den Markt drücken.

Die Lehrerin / der Lehrer bereitet sich auf den Unterricht nicht vor, schaut sich insbesondere nicht an, was sie / er als Hausaufgabe seinen Schülern aufgibt. Die werden ja gerne nach der letzten Sekunde, wenn die Pausenglocke bereits geläutet hat, schnell daherimprovisiert.

Und zuhause lässt sich diese verdammte proportionale Progression (440/880/1320/1670) im Graph nicht ordentlich darstellen, es wird stundenlang zig mal nachgerechnet. Der Schüler hat alles richtig gemacht und verzweifelt fast, weil es optisch nicht funktioniert. Dabei ist es nur ein läppischer Vertipper, der bei mehreren Instanzen mangels ordentlicher Arbeit nicht auffällt.

Bahn und Berlin

September 9, 2009

Liebe Bahn, darf ich jetzt meine »Nichts-Karte« zurückgeben?

Ein Bahnsprecher erklärte, der Notfahrplan funktioniere «stabiler als gestern, aber auf sehr niedrigem Niveau». Am Dienstag waren die Züge nach dem Zufallsprinzip gefahren. Am Mittwoch blieben zahlreiche Strecken und Bahnhöfe gesperrt; …

via.