MindNode Pro

Das ist doch nun wirklich keine Geschichte. Drei Bier weniger getrunken, und schon kann man sich MindNode Pro leisten, eine kleine und feine Mindmap-Applikation, die intuitiver zu bedienen ist als viele anderen.

Zahlreiche MindMap-Applikationen gibt es für lau; auch von MindNode gibt es eine Version für umsonst, die einfachste Bedürfnisse befriedigt. Warum also zu einer Applikation greifen, die doch Geld kostet – wenn auch nur US$ 15,–?

mindnode1.jpg
Verarbeitung eines Beschlusses des AG Frankfurt/M. »Erfolg« meint hier die gelungene Rechtsverletzung.

: Außer der Software von Herrn Buzan persönlich kenne ich keine, bei der man die einzelnen Stränge der Gedächtniskarte aktiv und individuell formen kann. So lässt sich die Map ähnlich wie von Hand gezeichnet gestalten, wodurch sich die Inhalte besser einprägen.

Zudem ist das User Interface sehr übersichtlich, wenn nicht gar spartanisch. Gleichwohl kann man sehr viel mit MindNode Pro machen. Eine kleine Infobox hilft einem, die Karten wie gewünscht, farblich und formal zu gestalten.

Und für die Nutzer von iPhone und iPod-Touch gibt es ebenfalls eine Version von MindNode, mit der der reibungslose Datenaustausch möglich sein soll.

Ich empfehle hiermit MindNode Pro und wünsche Markus Müller, den Macher hinter dem schönen und angenehmen Werkzeug, viel Erfolg bei der weiteren Entwicklung, die ich gerne unterstütze.

Und für Kenner: Es kursiert ein im September ausgelaufener Coupon-Code, mit dem man derzeit noch den Preis um 20% drücken kann.

4 Antworten to “MindNode Pro”

  1. zauberer berlin Says:

    Also da gibt es ja Mindmanager und Mindjet neben der Variante von Buzan, welche mir aber gar nicht gefällt, die anderen beiden sind ganz gut, zwei Platzhirsche für den Mac bieten zwar einen Haufen Schnick Schnack, doch kosten auch erheblich mehr als dieses kleine und wohl vollkommen ausreichende Tool. Ich werde es mal testen, danke für den Tipp …

    V.

  2. dany Says:

    Die Preise von den „Profi-Anbietern“ sind mir recht suspekt. Dass gute Software auch günstiger angeboten werden kann, zeigt eigentlich der gesamte Macsoftwaremarkt. Mir waren Mindmanager, Mindjet und Buzan jedenfalls zu teuer. Und auch wenn es gute Software wie xmind und freemind gibt: schön sind die nicht, und richtig begreife ich deren Systematik auch nicht. Ich fahre bisher sehr gut mit MindNote Pro.

    Viel Spaß beim Testen.

  3. Andreas Says:

    „iPhone und iPot-Touch gibt es ebenfalls eine Version von NodeMind“

    wer findet die beiden Rechtsschreibpfähler?

    PS: die Software ist wirklich toll und für den Preis ein muss! Selbst ich, der sich mit MindMaps bisher nicht anfreunden konnte, habe keine Probleme damit…

    Gruß,
    Andreas

  4. dany Says:

    Danke Andreas. Hab die Fehler korrigiert.

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: