Daniel Pink bei ted.com

Daniel Pink ist Jurist ohne praktische Erfahrung, aber er weiß viel über Belohnung und deren Auswirkung auf unsere Arbeit. Er stellt am Beispiel des Kerzenproblems von Karl Duncker dar, dass unsere moderne Gesellschaft bessere Leistungen aufgrund intrinsischer Motivation erbringt als durch Geldanreize. Zugleich zeigt er, dass die Methoden der Berufswelt entgegen wissenschaftlichen Erkenntnissen nach wie vor extrinsische Belohnung anbietet, obwohl dies kontraproduktiv ist.

Seine Ted-Performence ist sehenswert:

teddanielpink2.jpg

via

Advertisements

4 Antworten to “Daniel Pink bei ted.com”

  1. Hendrik Says:

    Echt nen interessanter Beitrag. Diese TED Diskussionen sind schon super gemacht – habe gerade erst entdeckt, dass man auch Übersetzungen in 16 Sprachen einblenden lassen kann.

    Für Leute mit Interesse für (Personal-)management auf jeden Fall ein Must-See!

  2. Incentives sind so old skool! Says:

    […] Ende noch schnell ein Danke an Dany von dem Blog Die Kritiker, wo ich den Vortrag gefunden habe. var szu=encodeURIComponent(location.href); var […]

  3. dany Says:

    TED ist die Hölle, gerade wenn man zu arbeiten hat. Wer sich da hinein begibt, kommt nur schwer wieder raus. Ein Vortrag nach dem andern, und der Tag ist rum, man hat nichts gearbeitet, aber viel Anregung erhalten.

  4. madadi Says:

    thank i am dr in Germany und i use your meining in mein praxis lif . i work too mach , und i like life . i kann give my patien power thank . I born in Iran , i live in germany frankfurt und i am 55 jahr old , have one child 28 jahr ods stady lawyer .

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: