Bücher lesen

Beim angelegentlichen Blick auf und ins Bücherregal stelle ich fest, dass da noch zuviele dicke, schöne (fadengeheftete) Folianten und andere – auch wiederzulesende – Bücher stehen, die meiner Aufmerksamkeit in den verbleibenden Jahren bedürfen. Oder vielmehr umgekehrt: der Leser bedarf der Aufmerksamkeit der Bücher.

Die Frage ist: sollte man sich doch noch einen Plan, eine Liste erstellen, welche Bücher jetzt erstmal gelesen werden, ehe man sich schon wieder einen der geliebten und immer wieder gelesen Schwarten reinpfeift? Sonst wird das doch bis zum Ableben nichts.

Nehmense einfach schon die Essays von Montaigne. Sollte man mal. Oder noch mal den Aristipp von Wieland; aber vor der Wiederholung: den Siebenkäs in der kommentierten Doppelfassung zum ersten Mal. Und dann Conrad, Herr der Finsternis. Aber dann gibt es ja noch jede Menge Franzosen (Stendhal, Lücken bei Flaubert, Proust usw.). Zugleich muss man ja immer auch die Moderne und die aktuelle Literatur parat haben. Herrje, und obs einem dann gefällt?

Dann doch wieder die bekannten und vielfach gelesenen Herzensbücher? (Oh Dolce Madonna Bionda. Dieses Jahr auf jeden Fall zum xten Male) Aber wieviel Zeit bleibt noch; kommt man im Sommerurlaub zum Lesen. Kann man sich schwererer Kost anvertrauen, oder wird es zu hektisch und laut werden an der Küste.

Eine Liste, wenigstens eine Liste, um sich orientieren zu können. Richtung und Ziel zu haben. Aber wo anfangen und niemals aufhören (ungelesene Bücher müssen bis zuletzt bleiben, sonst hätte das Leben keinen Sinn, keine Vorfreude auf das Glücksversprechen aus dem Abenteuerland zwischen den Buchdeckeln). – Und dessen erinnert man sich, nachdem endlich wohl ein taugliches elektronisches Buch auf dem Markt präsentiert wurde. Apples iPad.

Liste, Plan, jetzt gleich, oder morgen, spätestens am Wochenende – wenn ich Zeit finde.

Advertisements

2 Antworten to “Bücher lesen”

  1. wirtzh Says:

    Gratulation zur Titelverbesserung: Herr der Finsternis

  2. dany Says:

    Soll ich noch meine Mördergrube öffnen. Für Dich. Säumender!

    Frag den L. v. Hagedorn, der Sprach hier ein und machte aus dem Herz ein Herr. Das ist noch finalkanale Kellerhaltung.

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: